Sexualtherapie auf tantrische Art

Praxis für Bewusste Sexualität

Tantrische Sexualtherapie

Eine erfüllte Sexualität ist die Quelle unserer Lebensfreude

Sexualberatung, Coaching & Therapeutische Tantra Massage

  für frauen

für männer

  für Paare   

Viele Menschen haben nicht nur gelegentlich, sondern häufig oder immer Probleme mit der Sexualität. Frauen sind schwer zu erregen und oder erleben selten bis nie einen Orgasmus und Männer leiden unter Verlust ihrer Erektion und Ejakulation Praecox ( Vorzeitiger Samenerguss ). Diese Symptombeschreibung passen jeweils auf beide Geschlechter gleichermaßen. Das kann sehr belastend sein- auch für die Beziehung, wenn die Betroffenen nicht darüber sprechen. Das grösste Problem bei der sexuellen störungen ist, dass sie von Ärzten, der Gesellschaft und allzu oft vom Betroffenen selber, als nicht behandlungsbedürftig angesehen werden und immer noch schamhaft besetzt sind, so dass eine Offenbarung des Problems oft Jahre oder Jahrzehnte Lang hinausgeschoben wird. Dabei ist allgemein bekannt, dass jede sexuelle Störung nicht unerhebliche Kollateralschäden an Geist und Körper verursachen kann, eine Auseinandersetzung mit diesen Themen somit nicht vernachlässigt werden sollte. Die Sexualität ist die Voraussetzung für eine Biologische Fortpflanzung des Einzelnen, die so elementar in der Psyche verwurzelt ist, dass ihr Infragestehen oft als ein Infragestehen des Selbst empfunden wird. Meistens ist nicht ein einziger Faktor für die sexuelle Funktionsstörung verantwortlich, es handelt sich vielmehr um das Zusammenwirken verschiedener psychische oder körperlicher Faktoren. Häufig setzen sich Betroffene selbst unter einen starken Leistungsdruck, so dass so unter Ängsten in Bezug auf die eigene Sexualität leiden oder eine überkritische Haltung gegenüber ihrem Körper einnehmen. Einige Studien zeigen, dass ein niedriges Selbstwertgefühl, ein negatives Selbstbild, Stimmungslabilität, und eine Neigung sich Sorgen zu machen, oft mit der Angabe eines wenig befriedigenden, Sexuallebens einhergehen. Die Störung entwickelt sich dabei in einem dynamischen Prozess, der auch durch die Reaktionen des Partners beeinflusst wird.

Da die Weibliche Sexualität etwas “ anders” ist, biete ich zusätzlich Frauenmassage an.

Häufige Hindernisse für mehr Lust und Sinnlichkeit im Leben sind:

· Schuld- und Schamgefühle

. Sexualstörungen

· Ängste (vor Nähe, Körperkontakt, Zärtlichkeit, vor Verlust…)

· Traumatische Erfahrungen

· Prägungen aus dem Elternhaus

· Selbstsabotagen

· Ekel

· Negatives Selbstbild

· Emotionale Verletzungen